Adobe Creative Cloud, Acrobat und Captivate Preisänderungen

Adobe kündigte eine globale Preisänderung für Creative Cloud, Acrobat und Captivate ab dem 1. Februar 2019 an. Diese Änderung spiegelt die kontinuierliche Entwicklung neuer Anwendungen, Funktionen und Leistungen für alle Lösungen von Adobe wider, wobei Verbesserungen vorgenommen werden, die Unternehmen sehr schätzen.

Kunden des Adobe Value Incentive Plan (VIP) werden Preiserhöhungen für Neuabschlüsse, Verlängerungen und Add-on-Seats der folgenden Lösungen feststellen:

  • Creative Cloud for teams,
  • Creative Cloud for enterprise,
  • Acrobat Pro DC und Acrobat Standard DC for teams sowie
  • Adobe Captivate for teams.

Im Gegenzug sinkt der Preis für Adobe Captivate for enterprise für Commercial und Government Kunden.

Kunden, die ein dreijähriges VIP-Commitment haben, zahlen den neuen Preis nach Ablauf der Laufzeit. Um zukünftige Preiserhöhungen zu vermeiden, empfehlen wir unseren VIP Select Kunden, sich für die 3-jährige Commitment-Option zu entscheiden.

Der Prozentsatz der Preisänderung variiert je nach Plan. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot mit den aktuellen Preisen.

Microsoft Windows Server & SQL Server 2008 & 2008 R2 – End of Support

Microsoft hat den End of Support für Windows Server und SQL Server 2008 und 2008 R2 angekündigt.

  • Der erweiterte Support für SQL Server 2008/2008 R2 endet am 9. Juli 2019.
  • Der erweiterte Support für Windows Server 2008/2008 R2 endet am 14. Januar 2020.

End of Support bedeutet, dass keine Sicherheitsupdates mehr zur Verfügung gestellt werden, was Ihr Unternehmen Sicherheitsrisiken und Compliance-Bedenken aussetzen könnte. Microsoft empfiehlt zwei mögliche Pfade: Sie können auf Azure mit kostenlosen Sicherheitsupdates migrieren oder auf aktuelle On-Premises Versionen von Windows Server und SQL Server aktualisieren. Wenn Sie zusätzliche Zeit für die Verwaltung der Umstellung benötigen, können Sie drei Jahre lang erweiterte Sicherheitsupdates erhalten, um Ihre Workloads über die Fristen hinaus zu schützen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: https://www.microsoft.com/de-de/cloud-platform/windows-sql-server-2008. Unter folgendem Link finden Sie auch hilfreiche Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Ende des Supports für Windows Server und SQL Server 2008 und 2008 R2: https://www.microsoft.com/en-us/cloud-platform/extended-security-updates.

Adobe PDF & Acrobat Integration in Microsoft Office 365, OneDrive und SharePoint

Die Integration von Adobe PDF & Acrobat-Funktionen in die Microsoft Office 365-Umgebung ermöglicht eine reibungslose Kombination beider Technologien. Hier sind einige Beispiele, wie man es benutzt:

  • Sie können hochwertige, sichere PDFs in allen Webversionen von Office 365 erstellen, bearbeiten und anzeigen, direkt aus der Symbolleiste der Webversionen von Microsoft Word, Excel, PowerPoint, OneDrive und SharePoint.
  • Vertriebsteams können nun Teile von PowerPoint- und PDF-Dateien direkt in SharePoint Online kombinieren, um ein Angebot zu erstellen, und sogar dieses Angebot mit Adobe Sign signieren lassen, ohne SharePoint Online zu verlassen.
  • Sie können auch Signaturschritte zu SharePoint Online Workflows hinzufügen oder den Microsoft Flow Connector zur Automatisierung von Prozessen verwenden.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Funktionalitäten finden Sie unter: https://acrobat.adobe.com/de/de/business/integrations/microsoft-office-365.html

Um von der Integration zu profitieren, müssen Sie das Add-In Adobe Document Cloud und das Add-In Adobe Sign aktivieren. Über den folgenden Link können Sie die Microsoft + Adobe Document Cloud Integrationen installieren und konfigurieren: https://documentcloud.adobe.com/o365pdf/start.html. Und hier finden Sie eine detaillierte Anleitung zur Installation und Konfiguration von Microsoft Office 365 SharePoint OneDrive https://helpx.adobe.com/document-cloud/help/office365-configuring-sharepoint-onedrive.html.

Autodesk weltweite Initiative zur Einhaltung der Lizenzbestimmungen

Wir weisen Sie darauf hin, dass Autodesk derzeit Kunden kontaktiert, die, nach ihren Aufzeichnungen, mehr Autodesk Software nutzen, als sie lizenziert haben.

Details zu dieser globalen Initiative:

  • Die Kunden werden zunächst über eine automatisierte Autodesk-E-Mail mit dem Titel “Action Required: Autodesk Software License Review” kontaktiert.
  • Autodesk wird ihre Übernutzung ermitteln und sie auffordern, die Situation durch den Kauf zusätzlicher Einjahreslizenzen in Höhe der festgestellten Lücke zu beheben.
  • Kunden, die nach 10 Werktagen keine Lizenzen gekauft haben, werden dann von Autodesk License Compliance kontaktiert.
  • Die E-Mail enthält auch einen Link zu diesem FAQ-Dokument: https://www.autodesk.co.uk/campaigns/overusefaq

Bitte wenden Sie sich an SCHNEIDER IT MANAGEMENT, wenn Sie davon betroffen sind. Als Ihr Autodesk-Partner unterstützen wir Sie bei der Klärung der Situation und stellen Ihnen die notwendigen Lizenzen zur Verfügung.

Microsoft Azure Hybrid Benefit for SQL Server Optionen

Mit dem Microsoft Azure Hybrid Benefit for SQL Server können Sie wählen, wo Sie eine Microsoft SQL Server-Lizenz verwenden: entweder On-Premises oder in Microsoft Azure. Darüber hinaus können Sie zwischen einer virtuellen Microsoft Azure-Maschine (Infrastructure as a Service (IaaS)) und dem Microsoft Azure SQL-Datenbankdienst (Platform as a Service (PaaS)) wählen.

In diesem Artikel werden die beiden Optionen näher beschrieben: https://docs.microsoft.com/en-us/azure/sql-database/sql-database-paas-vs-sql-server-iaas. Kunden haben Anspruch auf den Microsoft Azure Hybrid Benefit durch Lizenzen mit aktiver Software Assurance oder durch den Kauf einer Server Subscription.

Microsoft Azure SQL Database Reserved Capacity verfügbar

Microsoft kündigte die allgemeine Verfügbarkeit von Microsoft Azure SQL Database Reserved Capacity für einzelne und elastische Pool-Datenbanken an. Microsoft Azure SQL Database Reserved Capacity basiert auf dem gleichen Prinzip wie Microsoft Azure Reserved Instances für virtuelle Maschinen und ermöglicht es Ihnen, Geld zu sparen, indem Sie für SQL Database vCores für ein oder drei Jahre im Voraus bezahlen. Zusätzlich können Sie Ihre eigenen SQL Server-Lizenzen (entweder über die aktive Software Assurance (SA) oder die neuen Server Subscriptions) für eine noch kostengünstigere Lösung mitbringen.

SQL Database Reserved Capacity teilt sich auch andere Ähnlichkeiten mit Reserved Instances: Eine Reservierung kann entweder einem einzelnen Azure-Abonnement zugewiesen oder gemeinsam genutzt werden, und es gibt auch vCore Size Flexibility, wobei die Reservierung dynamisch auf beliebige Datenbanken und elastische Pools innerhalb einer Leistungsstufe und Region angewendet werden kann.

Weitere Informationen zu Microsoft Azure SQL Database Reserved Capacity finden Sie unter: https://azure.microsoft.com/en-us/blog/announcing-general-availability-of-azure-sql-database-reserved-capacity/.

Microsoft Windows Server und SQL Server 2008/2008 R2 Extended Security Updates

Microsoft kündigt erweiterte Sicherheitsupdates für Windows Server und SQL Server 2008/2008 R2 an. Erweiterte Sicherheitsupdates werden zum Kauf angeboten, wenn wir uns dem Ende der Supportzeitlinie für SQL Server und Windows Server 2008 und 2008 R2 nähern.

  • Der erweiterte Support für Microsoft SQL Server 2008 und 2008 R2 endet am 9. Juli 2019.
  • Der erweiterte Support für Microsoft Windows Server 2008 und 2008 R2 endet am 14. Januar 2020.

Microsoft Windows Server und SQL Server 2008/2008 R2 Extended Security Updates weiterlesen

Adobe Acrobat DC Integration in Microsoft Office 365

Adobe kündigte die optimierte Integration von Adobe Acrobat DC und PDF-Diensten in Microsoft Office 365 an. Diese Integration bietet unter anderem die folgenden Features:

  • Umwandlung von Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumenten in Adobe PDF-Dateien, ohne die Office 365-Umgebung verlassen zu müssen
  • Erstellung, Export, Zusammenführung und Organisation von Seiten in einem PDF direkt aus SharePoint und OneDrive heraus
  • Kennwortvergabe für wichtige Dokumente während der PDF-Konvertierung in Office 365.

Weitere Informationen zur Integration von Adobe Acrobat DC in Microsoft Office 365 finden Sie hier: https://acrobat.adobe.com/lu/de/business/integrations/microsoft.html

AUTODESK AUTOCAD 2019 VERFÜGBAR

Autodesk AutoCAD 2019 bietet Ihnen Zugriff auf AutoCAD 2D- und 3D-CAD-Software sowie branchenspezifische Toolsets und Funktionen für Architektur, mechanische Konstruktion, 3D-Mapping und mehr:

  • Automatisieren Sie Grundrisse, Schnitte, Ansichten und andere Zeichnungen.
  • Zeichnen Sie Rohr-, Sanitär- und Leitungsnetze, um die Planung mit Mechanik-Werkzeugen zu beschleunigen.
  • Entwerfen Sie mit MEP (Gebäudetechnik) Luftkanäle, Leerrohre, Kreisläufe für Heizung, Lüftung, Klima und Sanitär sowie Stromkreise.
  • Zugriff auf Bibliotheken mit Symbolen, Bauteilen und Detailkomponenten.
  • Automatisierte Aufgaben und Beschriftungen.
  • 2D-Geometrie und 3D-Modelle mit Volumenkörpern, Flächen und Netzobjekten erstellen und bearbeiten.
  • Erstellen Sie mit Hilfe von Spezialwerkzeugen Bauteile, und Baugruppen und andere Zeichnungen für das Produktdesign.

Weitere Informationen zu Autodesk AutoCAD 2019 finden Sie unter: https://www.autodesk.eu/products/autocad/overview

Autodesk Legacy Trade in Angebot

Bis zum 27. Juli 2018 bietet Autodesk ein sogenanntes „Autodesk Legacy Trade in“ Angebot an. Sie können bis zu 15% auf den von Autodesk empfohlenen Verkaufspreis für Industry Collections und/oder die meisten Einzelprodukte sparen, wenn Sie berechtigte 1-Jahres- oder 3-Jahres-Abonnements mit Einzel- oder Mehrbenutzerzugriff erwerben im Tausch gegen qualifizierte („Legacy“) Seriennummern und alle zugehörigen R14 Lizenzen (Erscheinungsjahr 1998 bis 2018), die nicht in einem aktiven Wartungsplan enthalten sind (abgelaufen am oder vor dem 21. März 2018).

Für diese Aktion muss eine gültige, zulässige Seriennummer eingereicht werden.