Microsoft R Server Markenumstellung der Produktfamilie

Im April 2015 hat Microsoft die Akquisition von Revolution Analytics abgeschlossen, dem führenden kommerziellen Anbieter von Software und Diensten für R, der weltweit meistverwendeten Programmiersprache für statistische Berechnungen und Prognostische Analytik. Zu den Produkten von Revolution Analytics gehören: Revolution R Open (RRO), eine kostenlose , verbesserte Open-Source-Distribution von R; Revolution R Plus (RRP) mit Subscription-basiertem technischen Support und Ausgleichspaket für RRO; Revolution R Enterprise (RRE) mit parallelisierten Analysefunktionen der Big Data-Plattformen einschließlich Data Warehouses und Hadoop.
Ab dem 1. Januar 2016 erfolgt eine Markenumstellung der RRE-Produktangebote für Nicht-Windows-Plattformen auf die Microsoft R Server-Produktfamilie, welche Volumenlizenz-Kunden in ausgewählten Programmen weltweit zur Verfügung steht:

Angebot in 2-Core-Lizenzpaketen, lizenziert unter dem Per Core-Lizenzmodell:

  • R Server für Red Hat Linux
  • R Server für SUSE Linux

Angebot als Lizenzen pro Server, lizenziert unter dem Specialty Server-Lizenzierungsmodell:

  • R Server für Hadoop auf Red Hat
  • R Server für Teradata DB

Parallel zur Verfügbarmachung der oben genannten R Server-Produkte für Nicht-Windows-Plattformen stellt Microsoft auch die aktuelle (eigenständige) Version von RRE für Windows vorhandenen SQL Server 2014 Enterprise Edition-Kunden mit aktiver Software Assurance (SA)-Abdeckung zur Verfügung. Diese Kunden können auf Software für RRE für Windows über das Volume License Service Center (VLSC) im Rahmen der SQL Server 2014 Enterprise- und SQL Server 2014 Enterprise Core-Produktdownloads zugreifen.

Text in Englisch Französisch Luxemburgisch