IBM und Palo Alto Networks: KI-Sicherheitspartnerschaft

Am 15. Mai 2024 haben Palo Alto Networks und IBM eine strategische Partnerschaft angekündigt, um KI-gestützte Sicherheitslösungen anzubieten. Diese Zusammenarbeit ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Integration von KI in die Cybersicherheit. IBM hat seine internen Sicherheitslösungen auf eine Plattform gestellt und Palo Alto Networks als bevorzugten Cybersicherheitspartner gewählt.

 

Ein einheitlicher Ansatz für die Cybersicherheit

Die Zusammenarbeit zwischen Palo Alto Networks und IBM steht für einen einheitlichen Ansatz in der Cybersicherheit, der die Stärken beider Unternehmen nutzt, um bessere Sicherheitsergebnisse zu erzielen.

  • Plattform-Integration: IBM wird seine internen Sicherheitslösungen mit Palo Alto Networks integrieren und Palo Alto Networks als bevorzugten Cybersecurity-Partner etablieren.
  • KI-Erweiterung: Palo Alto Networks wird seine Cortex XSIAM-Plattform mit den großen Sprachmodellen von IBM watsonx erweitern und damit präzise KI-Lösungen für die fortschrittliche Erkennung von Bedrohungen anbieten. Precision AI bezieht sich auf eine Reihe von fortschrittlichen Funktionen der künstlichen Intelligenz, die von Palo Alto Networks entwickelt wurden und die Cybersicherheitsmaßnahmen verbessern.

 

Schulung und Wissensaustausch

Ein wichtiger Aspekt dieser Partnerschaft ist der Fokus auf Schulung und Wissensaustausch:

  • Expertenschulung: IBM wird mehr als 1.000 Sicherheitsberater für die Produkte von Palo Alto Networks schulen und so eine fachkundige Migration, Einführung und Bereitstellung gewährleisten.
  • Akquisition und Zusammenarbeit: Palo Alto Networks wird die QRadar SaaS-Assets von IBM übernehmen und beide Unternehmen werden zusammenarbeiten, um einen nahtlosen Übergang für Kunden zur Cortex XSIAM-Plattform zu gewährleisten.

 

Joint Ventures und Innovation

Die Partnerschaft sieht auch die Gründung von Joint Ventures und eine Verschreibung zu kontinuierlicher Innovation vor:

  • Gemeinsames Sicherheitsoperationszentrum: Es wird ein verwaltetes Security Operations Center (SOC) eingerichtet, zusammen mit einer Cyber Range, die den Kunden ein intensives Erlebnis bietet. Ein Cyber Range ist eine virtuelle Umgebung, die für Schulungen, Tests und Forschung im Bereich der Cybersicherheit entwickelt ist.
  • DevSecOps Markterweiterung: Prisma Cloud, eine von Palo Alto Networks entwickelte Cloud-native Sicherheitsplattform, wird seine bestehenden Integrationen mit aktuellen und zukünftigen DevOps-Angeboten von IBM ausbauen, einschließlich Cloud-nativer Sicherheit für Red Hat OpenShift und Ansible.

 

Gegenseitiger Nutzen und Kundenorientierung

Beide Unternehmen werden von dieser Partnerschaft profitieren, wobei der Schwerpunkt auf den Kundenbeziehungen liegt:

  • Interne Einführung: IBM plant, die KI-gesteuerten Sicherheitsplattformen von Palo Alto Networks intern einzuführen, um die Vorteile eines rationalisierten Sicherheitsbetriebs zu demonstrieren.
  • Kundenbetreuung: Palo Alto Networks wird watsonx LLMs in seinen Kundensupport integrieren. Ziel ist es, die Serviceergebnisse durch Automatisierung und maßgeschneiderte Lösungen zu verbessern.

 

Über Palo Alto Networks

Palo Alto Networks ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Cybersicherheit und bekannt für sein umfassendes Angebot an fortschrittlichen Sicherheitslösungen. Mit dem Schwerpunkt auf Innovation und KI-gesteuerter Technologie bietet das Unternehmen Produkte und Dienstleistungen an, die den digitalen Lebensstil sichern. Zu ihren Angeboten gehören Cortex, eine Plattform, die Sicherheitsoperationen mit KI-gesteuerten Analysen unterstützt, XSOAR zur Automatisierung von Sicherheitsoperationen, XDR zur Beschleunigung der Erkennung von und Reaktion auf Bedrohungen und Xpanse für die Verwaltung von Angriffsflächen.

 

Über IBM

IBM, auch bekannt als International Business Machines Corporation, ist ein kultiges amerikanisches multinationales Technologieunternehmen, das auf das Jahr 1911 zurückgeht. Das Unternehmen verfügt über ein vielfältiges Portfolio, das Automatisierung, Robotik, künstliche Intelligenz, Cloud Computing, Beratung und Quantencomputing umfasst. IBM war ein Pionier in der IT-Branche, von der Entwicklung des Großrechners in den 1960er Jahren bis zur Einführung des IBM Personal Computers in den 1980er Jahren. Die Hauptantriebskräfte für das Geschäft von IBM sind heute die Umwandlung in ein Unternehmen für kognitive Lösungen und Cloud-Plattformen.

 

Weitere Informationen

Die Ankündigung finden Sie unter: https://newsroom.ibm.com/2024-05-15-Palo-Alto-Networks-and-IBM-to-Jointly-Provide-AI-powered-Security-Offerings-IBM-to-Deliver-Security-Consulting-Services-Across-Palo-Alto-Networks-Security-Platforms.

Weitere Informationen über IBM finden Sie unter: https://www.schneider.im/de/software/ibm/.

Eine Liste unserer Software-Lieferanten finden Sie unter: https://www.schneider.im/de/software/.

Bitte kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Expertenberatung zu Ihren spezifischen IBM Anforderungen und fordern Sie noch heute ein Angebot an.

Artikel teilen

LIZENZIERUNGSBERATUNG

Jetzt Kostenlose Lizenzberatung von Experten sichern.