Microsoft 365 Entfernung ungenutzter Überkapazitäten

Ab dem 1. Oktober 2021 wird Microsoft überschüssige Microsoft 365-Lizenzen entfernen. Bei kommerziellen Microsoft 365-Kunden, die 95 Prozent oder weniger ihrer erworbenen Lizenzen nutzen, werden die ungenutzten Überschüsse entfernt, die vor dem aktualisierten Überallokationsverfahren zur Verfügung gestellt wurden. Dies ist der letzte Schritt im Rahmen der Änderungen an der Lizenzzuweisung.

Vor den jüngsten Aktualisierungen des Microsoft-Überallokationsverfahren gewährte Microsoft seinen Kunden Zugang zu inkrementellen Überschusslizenzen. Dies half in Situationen wie dem Step-up von Microsoft 365 E3 zu E5, ohne dass es zu Unterbrechungen aufgrund fehlender Lizenzen kam. Da diese inkrementellen, unbezahlten Lizenzen jedoch zu Compliance-Risiken für die Kunden führten, werden sie nun aus dem System entfernt. Die Kunden werden weiterhin durch den aktualisierten Allokationsprozess vor Serviceunterbrechungen geschützt.

Für Kunden, die keine qualifizierte Bestellung getätigt haben, wird ab dem 1. Oktober 2021 jede bestehende ungenutzte Überallokation auf Null zurückgesetzt.

Um sich auf die Änderung vorzubereiten, müssen Kunden Folgendes tun:

  • Wenn Kunden nur Lizenzen über die Microsoft 365 Admin Center-Benutzeroberfläche zuweisen, dient diese Meldung nur zur Information.
  • Wenn Kunden eine Workflow-Automatisierung für die Lizenzzuweisung verwenden, z. B. über Microsoft PowerShell-Skripte, und ihre Automatisierungslogik die Zuweisung von mehr Lizenzen zulässt, als sie besitzen, müssen sie die Automatisierungslogik aktualisieren, um eine Überzuweisung zu vermeiden.
  • Um mögliche Prozessfehler zu vermeiden, sollten Kunden die Automatisierungslogik vor dem 1. Oktober 2021 aktualisieren.
  • Beachten Sie, dass bereits lizenzierte Benutzer keine Einbußen oder Auswirkungen auf ihren Service haben werden.
  • Wenn Kunden eine gruppenbasierte Lizenzierung verwenden, sollten sie regelmäßig überprüfen, ob die verfügbaren Lizenzen für die Anzahl ihrer Gruppenmitglieder ausreichen.
  • Wenn Kunden davon ausgehen, dass die Anzahl der Lizenzen nicht ausreicht, um ihren Bedarf zu decken, können sie möglicherweise eine Lizenzreservierung im Microsoft Volume Licensing Service Center vornehmen oder eine Bestellung über SCHNEIDER IT MANAGEMENT aufgeben.

Weitere Informationen zur Lizenzierung, einschließlich der Lizenzreservierung und wie man eine Lizenzreservierung vornimmt, finden Sie unter: https://docs.microsoft.com/de-de/licensing/license-faq.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und um ein Angebot anzufordern.