Microsoft Azure Hybrid Benefit für SQL Server mit erweiterten Nutzungsrechten

Mit Gültigkeit vom 1. August 2020 erweitert Microsoft die Nutzungsrechte für die Microsoft Azure Hybrid Benefit für SQL Server, was zusätzliche Flexibilität bei der Verwendung von Microsoft SQL Server Standard und Enterprise Core-Lizenzen bietet. Dies schafft Möglichkeiten zur Kostensenkung und ermöglicht den Zugriff auf eine größere Bandbreite von Funktionen.
Microsoft SQL Server Standard Core-Lizenzen können jetzt für virtuelle Maschinen mit Microsoft SQL Server Enterprise verwendet werden, wobei 4 Core-Lizenzen für jeden virtuellen Core erforderlich sind, und Microsoft SQL Server Enterprise Core-Lizenzen können jetzt für virtuelle Maschinen mit Microsoft SQL Server Standard verwendet werden, wobei eine Core-Lizenz 4 virtuelle Cores abdeckt.
Ähnliche Änderungen gibt es bei den Lizenzanforderungen für die Microsoft Azure Data Factory SQL Server Integration Services Standard/Enterprise, und Microsoft SQL Server Standard Core-Lizenzen können jetzt auch für geschäftskritische Microsoft Azure SQL-Datenbank-Lösungen mit einer Anforderung von 4 Core-Lizenzen zur Abdeckung eines virtuellen Cores verwendet werden.
Für die Ankündigung der erweiterten Nutzungsrechte für Microsoft Azure Hybrid Benefit für SQL Server besuchen Sie bitte: https://www.microsoft.com/en-us/licensing/news/expanded-ahb-rights-for-microsoft-sql-server und werfen Sie einen Blick in die offizielle Dokumentation auf den Seiten 54/55 der Produktbedingungen vom August 2020: https://www.microsoftvolumelicensing.com/Downloader.aspx?documenttype=PT&lang=German.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: https://azure.microsoft.com/de-de/pricing/hybrid-benefit/faq/.

Text in Englisch Französisch Luxemburgisch