Microsoft Azure SQL Database Reserved Capacity verfügbar

Microsoft kündigte die allgemeine Verfügbarkeit von Microsoft Azure SQL Database Reserved Capacity für einzelne und elastische Pool-Datenbanken an. Microsoft Azure SQL Database Reserved Capacity basiert auf dem gleichen Prinzip wie Microsoft Azure Reserved Instances für virtuelle Maschinen und ermöglicht es Ihnen, Geld zu sparen, indem Sie für SQL Database vCores für ein oder drei Jahre im Voraus bezahlen. Zusätzlich können Sie Ihre eigenen SQL Server-Lizenzen (entweder über die aktive Software Assurance (SA) oder die neuen Server Subscriptions) für eine noch kostengünstigere Lösung mitbringen.

SQL Database Reserved Capacity teilt sich auch andere Ähnlichkeiten mit Reserved Instances: Eine Reservierung kann entweder einem einzelnen Azure-Abonnement zugewiesen oder gemeinsam genutzt werden, und es gibt auch vCore Size Flexibility, wobei die Reservierung dynamisch auf beliebige Datenbanken und elastische Pools innerhalb einer Leistungsstufe und Region angewendet werden kann.

Weitere Informationen zu Microsoft Azure SQL Database Reserved Capacity finden Sie unter: https://azure.microsoft.com/en-us/blog/announcing-general-availability-of-azure-sql-database-reserved-capacity/.

News

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Lesen Sie die wichtigsten Neuigkeiten zur Lizenzierung.