Microsoft Cloud App Security umbenannt in Microsoft Defender for Cloud Apps

Mit Wirkung vom 1. November 2021 wurde Microsoft Cloud App Security in Microsoft Defender for Cloud Apps umbenannt.

Microsoft Defender for Cloud Apps ist eine umfassende Lösung für Sicherheits- und Compliance-Teams, die es Anwendern im Unternehmen, lokal und remote, ermöglicht, Geschäftsanwendungen sicher zu nutzen, ohne die Produktivität zu beeinträchtigen. Die Lösung nutzt die von Microsoft Defender for Endpoint gesammelten Daten über die Cloud-Apps und -Dienste, auf die von IT-verwalteten Windows-Geräten aus zugegriffen wird. Die Integration mit Defender for Endpoint erfordert keine zusätzliche Bereitstellung und ist sofort einsatzbereit.

Durch die Vereinheitlichung von Microsoft Cloud Apps Security mit dem Defender-Namen will Microsoft die integrierten Sicherheitsfunktionen für Identitäten, Endpunkte, Anwendungen, E-Mail, IoT, Infrastruktur und Cloud-Plattformen widerspiegeln.

Die Ankündigung finden Sie unter: https://techcommunity.microsoft.com/t5/security-compliance-and-identity/announcing-microsoft-defender-for-cloud-apps/ba-p/2835842.

Weitere Informationen über die Integration von Microsoft Defender for Endpoint mit Microsoft Defender for Cloud Apps finden Sie unter: https://docs.microsoft.com/de-de/cloud-app-security/mde-integration.

Weitere Informationen über die kürzlich erfolgte Umbenennung der Microsoft-Sicherheitsdienste finden Sie im Microsoft Ignite Security Blog: https://www.microsoft.com/security/blog/2021/11/02/protect-your-business-with-microsoft-securitys-comprehensive-protection/.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und um ein Angebot anzufordern.