Microsoft Endpoint Management Namensänderungen und Produktergänzungen

Mit Wirkung vom 12. Oktober 2022 wird Microsoft Intune zum Namen der Endpunktmanagement-Familie, und Microsoft Endpoint Manager wird nicht mehr verwendet. Künftig wird Microsoft die Verwaltung mittels Cloud Services als Microsoft Intune und die Verwaltung vor Ort als Microsoft Configuration Manager bezeichnen. Die Microsoft Intune-Produktfamilie umfasst jetzt:

  • Microsoft Intune
  • Microsoft Configuration Manager
  • Microsoft Intune suite of advanced solutions
  • Microsoft Intune Remote Help
  • Microsoft Tunnel for Mobile Application Management (MAM)
  • Microsoft Intune Endpoint Privilege Management.

Ab dem 1. März 2023 wird die neue „Microsoft Intune suite of advanced solutions“ für Kunden verfügbar sein, die Microsoft 365 E3 oder E5 oder einen anderen Plan haben, der eine Lizenz für Microsoft Intune enthält.

Den vollständigen Artikel über die Umbenennung in Microsoft Intune finden Sie unter: https://techcommunity.microsoft.com/t5/endpoint-management-blog/introducing-the-microsoft-intune-product-family/ba-p/3650769.

Den vollständigen Artikel und weitere Informationen zu den Funktionen der neuen „Microsoft Intune suite of advanced solutions“ finden Sie unter: https://techcommunity.microsoft.com/t5/endpoint-management-blog/reduce-your-overall-tco-with-a-new-microsoft-intune-plan/ba-p/3650725.

Informationen zur Softwarelizenzierung von Microsoft-Produkten finden Sie unter: https://www.schneider.im/de/software/microsoft/.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen oder um ein Angebot anzufordern.

Microsoft Partner - SCHNEIDER IT MANAGEMENT

News

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Lesen Sie die wichtigsten Neuigkeiten zur Lizenzierung.