Microsoft Skype for Business Online eingestellt

Mit Wirkung vom 2. August 2021 wurde Microsoft Skype for Business Online eingestellt und durch Microsoft Teams ersetzt.

Diese Einstellung hat keine Auswirkungen auf Skype für Endkunden oder die Skype for Business Server-Produkte.

Unternehmen, die noch nicht vollständig von Skype for Business Online auf Teams umgestellt haben, erhalten einen Termin für ein von Microsoft unterstütztes Upgrade, um die letzten technischen Schritte auf dem Weg zu „Teams Only“ zu erleichtern. Planungsbenachrichtigungen werden 90 Tage vor dem Datum des unterstützten Upgrades an Tenant-Administratoren im Microsoft 365 Message Center und im Teams Admin Center gesendet. Auch nach der Planung können Kunden vor dem Termin des unterstützten Upgrades ein Self-Upgrade durchführen, um den Zeitpunkt des Upgrades besser steuern zu können.

Unterstützte Upgrades begannen im August 2021, wobei die Tenant-spezifischen Daten in den oben erwähnten Planungsbenachrichtigungen mitgeteilt wurden. Unternehmen, für die nach dem 31. Juli 2021 ein unterstütztes Upgrade geplant ist, können Skype for Business Online bis zum Abschluss des Upgrades nutzen.

Der Ablauf des unterstützten Upgrades unterscheidet sich je nach Umgebung des Unternehmens geringfügig:

  • Skype for Business Online-only: Der unterstützte Upgrade-Prozess wendet die Richtlinie TeamsUpgradeOverridePolicy auf den Tenant an. Wenn diese Richtlinie angewendet wird, werden alle Skype for Business Online-Nutzer in den Modus „Teams Only“ versetzt.
  • Skype for Business Online-Nutzer in einer hybriden Umgebung: Durch das unterstützte Upgrade werden Skype for Business Online-Nutzer nur dann in den Modus „Teams Only“ versetzt, wenn sie sich nicht bereits in diesem Modus befinden. Skype for Business Server-Nutzer sind von dem unterstützten Upgrade-Prozess nicht betroffen.

Die Dauer des Upgrades hängt von der Anzahl der Nutzer und den Merkmalen der Bereitstellung ab. In den meisten Fällen werden die Benutzer innerhalb eines Mandanten innerhalb von 24 Stunden nach Beginn des Upgrades aktualisiert. Während dieser Zeit haben die Nutzer weiterhin Zugang zu Skype for Business Online. Sobald das Upgrade abgeschlossen ist und die Nutzer sich von Skype for Business Online abmelden, können sie Teams für Nachrichten, Meetings und Anrufe nutzen. Nach dem Upgrade werden alle neuen Online-Nutzer im Teams Only hinzugefügt.

Die Ankündigung und weitere Einzelheiten finden Sie unter: https://techcommunity.microsoft.com/t5/microsoft-teams-blog/the-skype-for-business-online-service-has-retired/ba-p/2596601.

Weitere Informationen über das von Microsoft unterstützte Upgrade finden Sie unter: https://docs.microsoft.com/de-de/MicrosoftTeams/upgrade-assisted.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und um ein Angebot anzufordern.

Text in Englisch Französisch Luxemburgisch