Microsoft Virtuelle Maschinen (VM) mit eingeschränkter vCPU verfügbar

Seit dem 11. November 2020 sind neue eingeschränkte vCPU-fähige virtuelle Maschinen von Microsoft erhältlich. Bei diesem VM-Typ kann die Anzahl der vCPUs auf die Hälfte oder ein Viertel der ursprünglichen VM-Größe beschränkt werden. Dadurch können Kunden die Kosten für die Software-Lizenzierung bei gleicher Speicher-, Storage- und I/O-Bandbreite reduzieren.

In der virtuellen Maschine E8-4as v4 gibt es beispielsweise 4 aktive vCPUs und 8 zugrunde liegende vCPUs, und die Lizenzierung für SQL Server ist auf die Anzahl der aktiven vCPUs beschränkt, wobei nur die Betriebssystemkosten auf den zugrunde liegenden vCPUs basieren.

Für die Ankündigung besuchen Sie bitte: https://azure.microsoft.com/de-de/updates/new-constrained-vcpus-capable-vms-now-available/.

Für alle VMs dieses Typs und ihre Preise suchen Sie bitte nach „eingeschränkt“ auf dieser Seite: https://azure.microsoft.com/de-de/pricing/details/virtual-machines/windows/.