Microsoft Power Apps Pay-as-you-go verfügbar

Seit dem 2. November 2021 ist für Microsoft Power Apps ein Pay-as-you-go-Plan verfügbar. Kunden haben jetzt die Möglichkeit, den Power Apps pro App-Plan durch eine Azure Subscription abzurechnen.

Der Pay-as-you-go-Plan für Power Apps pro App bietet Kunden die Flexibilität, für Power Apps auf der Grundlage der Nutzung zu zahlen – für authentifizierte Benutzer von internen Apps und Portalen. Mit dem Pay-as-you-go-Plan können Sie eine Power Apps-App für jeden Benutzer in Ihrem Unternehmen freigeben und zahlen nur, wenn dieser die App nutzt. Die Abrechnung erfolgt über eine Microsoft Azure Subscription auf der Grundlage der Anzahl der einzelnen Apps oder Portale, die ein Benutzer pro Monat ausführt.

Dieser neue Plan umfasst den Zugang zu Microsoft Dataverse-Kapazitäten, Premium-Konnektoren und anderen Komponenten, die für die Ausführung einer Premium-Anwendung auf der Plattform erforderlich sind. Diese Funktionen und Berechtigungen gelten für jede Umgebung, in der die Abrechnung nach dem Pay-as-you-go-Prinzip aktiviert ist, und werden nicht für jeden monatlich aktiven Benutzer gewährt. Für Szenarien, die zusätzliche Dataverse-Kapazität über die monatliche Berechtigung oder die Power Platform-Anforderungsgrenzen hinaus erfordern, wird der Überschuss in der Umgebung ebenfalls über die Azure Subscription abgerechnet.

Häufige Anwendungsfälle sind:

  • Weit verbreitete Anwendungen: Verwenden Sie den Pay-as-you-go-Plan für Anwendungen, die für eine große Benutzerbasis mit seltener und/oder unvorhersehbarer Nutzung freigegeben werden müssen.
  • Ermittlung von Nutzungsmuster: Verstehen Sie die Nutzungsmuster für neue Anwendungen, um festzustellen, ob Prepaid-Lizenzen für Ihr Unternehmen finanziell sinnvoll sind.
  • Flexibler Einkauf: Verwenden Sie eine Azure Subscription für Power Apps, um den Aufwand für die Lizenzbeschaffung zu reduzieren und mit anderen Servicekäufen zu konsolidieren. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie bereits eine Azure Subscription haben, die Sie für andere Microsoft-Dienste nutzen.

Die Ankündigung finden Sie unter: https://www.microsoft.com/en-us/licensing/news/power-apps-pay-as-you-go-pricing.

Details zum Pay-as-you-go-Plan für Microsoft Power Apps finden Sie unter: https://docs.microsoft.com/de-de/power-platform/admin/pay-as-you-go-overview.

Weitere Informationen zu Microsoft Azure finden Sie unter: https://azure.microsoft.com/de-de/.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und um ein Angebot anzufordern.

Microsoft Power Apps Preis- und Lizenzierungsänderungen und Promotion

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 finden Lizenzierungsänderungen für Microsoft Power Apps statt. Sowohl der Preis von Power Apps per User als auch der Preis von Power Apps per App werden um 50% reduziert. Diese Pläne sind über SCHNEIDER IT MANAGEMENT als Cloud Solution Provider (CSP), Volume Licensing (VL) und Web Direct erhältlich – ohne Lizenzminimum oder andere Voraussetzungen.

Die Ankündigung finden Sie unter: https://www.microsoft.com/en-us/licensing/news/pricing_and_licensing_updates_coming_to_power_apps.

Weitere Informationen finden Sie in der Fußnote auf der Power Apps Preisseite hier: https://powerapps.microsoft.com/de-de/pricing/.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Details.

Microsoft Power Apps Promos

Mit Wirkung vom 1. Oktober 2021 gelten für Microsoft Power Apps aktualisierte Preise und Lizenzen. Microsoft senkt den Preis für Power Apps pro Benutzer und pro App und vereinfacht die Berechtigungen für den Power Apps pro App-Plan.

Der Preis für Power Apps pro Benutzer wird auf die Hälfte des bisherigen Preises gesenkt. Der Plan wird über Microsofts Vertriebskanäle – Volume Licensing (VL), Cloud Solution Provider (CSP) und Web Direct – ohne Mindestlizenzen oder andere Kaufanforderungen erhältlich sein. Die Berechtigungen des Plans bleiben unverändert, einschließlich der Möglichkeit für Benutzer, eine unbegrenzte Anzahl von Anwendungen und Portalen auszuführen.

Der Preis für den Power Apps pro App-Plan wird ebenfalls auf die Hälfte des bisherigen Preises reduziert. Wie der pro Benutzer-Plan wird auch der pro App-Plan über dieselben Handelskanäle ohne Mindestlizenz oder andere Kaufanforderungen verfügbar sein.

Darüber hinaus vereinfacht Microsoft die Berechtigungen für den Pro-App-Plan, indem es den Nutzern die Möglichkeit gibt, eine App auszuführen oder auf ein Portal zuzugreifen, im Gegensatz zu der derzeitigen Berechtigung von zwei Apps und einem Portal. Dieser Ansatz entspricht der Absicht des Plans, Kunden, die jeweils nur eine App lizenzieren möchten, mehr Flexibilität zu bieten. Kunden mit bestehenden Abonnements pro App, die vor dem 1. Oktober 2021 erworben wurden, behalten die aktuelle Berechtigung für die Dauer ihrer Vertragslaufzeit.

Weitere Informationen finden Sie in der Fußnote auf der Power Apps Preisseite hier: https://powerapps.microsoft.com/de-de/pricing/.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Details.

Microsoft PowerApps und Microsoft Flow Standalone-Pläne verfügbar

Microsoft gab bekannt, dass sie ab dem 1. Oktober 2019 die folgenden eigenständigen Pläne anbieten werden: Microsoft PowerApps per App und Microsoft Flow per Business Process.

Microsoft PowerApps per App ermöglicht es einzelnen Benutzern, Anwendungen für ein bestimmtes Geschäftsszenario auszuführen, während Microsoft Flow per Business Process die Implementierung kritischer Geschäftsprozesse mit Kapazitäten ermöglicht, die Teams, Abteilungen oder dem gesamten Unternehmen dienen. Beide zielen darauf ab, den Einstieg für Unternehmen zu erleichtern und zu skalieren, wenn ihre individuellen Bedürfnisse mit der Zeit wachsen, unabhängig davon, ob es sich um die Implementierung eines Szenarios oder eines einzelnen Geschäftsprozesses handelt, ohne dass sie unbegrenzte Premium-Pläne für alle ihre Benutzer erwerben müssen.

Weitere Informationen zu den neuen und bestehenden Microsoft PowerApps und Microsoft Flow-Plänen finden Sie unter: https://powerapps.microsoft.com/en-us/blog/new-licensing-options-for-powerapps-and-flow/.