Microsoft Power Apps pro App Plan wird aufgelöst

Mit Wirkung zum 1. April 2022 wird die Produktfamilie Microsoft Power Apps per App-Plan für alle Segmente nicht mehr angeboten. Zuvor wurde ein vereinfachtes Lizenzierungsmodell, Microsoft Power Apps pay-as-you-go, eingeführt.

Mit dem Microsoft Power Apps pro App-Plan führen Sie eine App oder ein Portal pro Benutzer aus und erhöhen die Lizenzen für den Zugriff auf jede weitere App, wenn sich die Anforderungen ändern. Jetzt, da der Pro-App-Plan aufgelöst wird, schlägt Microsoft vor, auf das Microsoft Power Apps Pay-as-you-go-Lizenzierungsmodell umzusteigen.

Der Pay-as-you-go-Plan bietet Kunden die Flexibilität, für Power Apps auf der Grundlage der Nutzung zu zahlen – für authentifizierte Benutzer von internen Anwendungen und Portalen. Mit dem Pay-as-you-go-Modell können Sie eine Power-Apps-Anwendung für jeden Benutzer in Ihrem Unternehmen freigeben und zahlen nur dann, wenn dieser die Anwendung nutzt. Die Abrechnung erfolgt über ein Microsoft Azure-Abonnement auf der Grundlage der Anzahl der einzelnen Apps oder Portale, die ein Benutzer pro Monat ausführt.

Einen umfassenden Artikel über Microsoft Power Apps Pay-as-you-go finden Sie unter: https://www.schneider.im/de/microsoft-power-apps-pay-as-you-go-verfuegbar/.

Eine Dokumentation der Microsoft Power Apps Pay-as-you-go-Zähler finden Sie unter: https://docs.microsoft.com/de-de/power-platform/admin/pay-as-you-go-meters.

Für weitere Informationen über die Preise von Microsoft Power Apps besuchen Sie bitte: https://powerapps.microsoft.com/de-de/pricing/.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und um ein Angebot anzufordern.