VMware Cloud Foundation Express Promotion verfügbar

Mit Gültigkeit vom 6. August 2020 bis 22. Januar 2021 ist die VMware Cloud Foundation (VCF) Express Promotion verfügbar. VCF ist eine hybride Cloud-Plattform für die Modernisierung von Rechenzentren und den Einsatz moderner Anwendungen. Sie baut auf VMware vSphere, vSAN, NSX und vRealize Suite auf und bietet einen vollständigen Satz softwaredefinierter Services für Rechen-, Speicher-, Netzwerk-, Sicherheits- und Cloud-Management zur Ausführung von Unternehmensanwendungen in hybriden Clouds. Bestehende VMware vSphere-Kunden können VCF mit neuer vSphere erwerben oder vorhandene Lizenzen in den Cluster einbringen.
Die VCF Express Promotion bietet einen Rabatt von 25% auf den Listenpreis von VCF Standard.
Weitere Informationen zur VMware Cloud Foundation Express Promotion finden Sie unter: https://blogs.vmware.com/cloud-foundation/2020/08/06/vcf-express-hci-kit-promotions/ und in der Liste der Stock Keeping Units (SKU): https://www.vmware.com/content/dam/digitalmarketing/vmware/en/pdf/vmw-vcf-express-promo-sku-list-two.pdf.

VMware vRealize Suite Standard und VMware vCloud Suite Standard Promotionen verfügbar

Mit Gültigkeit vom 1. September 2020 bis 31. Januar 2021 sind Promotionen für VMware vRealize Suite Standard und VMware vCloud Suite Standard verfügbar. VMware vRealize bietet einheitliche Transparenz, Kapazitätsplanung, Performance, Kostenoptimierung und schnelle Fehlerbehebung.

Diese Promotionen bieten einen Rabatt von 50% auf die Listenpreise der Lizenzen.

Weitere Informationen zu den Promotionen für VMware vRealize Suite Standard und VMware vCloud Suite Standard finden Sie unter: https://blogs.vmware.com/management/2020/08/vrealize-vcloud-suite-promo.html.

VMware Hyperconverged Infrastructure Kit Promotion verfügbar

Mit Gültigkeit vom 6. August 2020 bis zum 23. Juli 2021 ist die VMware Hyperconverged Infrastructure (HCI) Kit Promotion verfügbar. Die VMware HCI-Kits wurden entwickelt, um die Einführung von HCI zu erleichtern und Kunden die grundlegenden Bausteine der Hybrid-Cloud VMware Cloud Foundation zur Verfügung zu stellen. VMware vSAN ist die einzige hyperkonvergierte Infrastrukturlösung, die nativ in die branchenführende Virtualisierungsplattform VMware vSphere integriert ist.
VMware HCI-Kits bieten eine einfache Möglichkeit für Kunden, VMware vSphere- und VMware vSAN-Lizenzen zusammen zu erwerben, und bieten gleichzeitig Flexibilität für unabhängige Bereitstellung und Upgrades.
Die VMware HCI Kit Promotion bietet einen Rabatt von 25% auf die Lizenzlistenpreise für ausgewählte HCI Kits: HCI Kit Standard, HCI Kit Advanced, HCI Kit Operations Management, HCI Kit ROBO Advanced.

Weitere Informationen zur VMware HCI Kit Promotion finden Sie unter: https://blogs.vmware.com/cloud-foundation/2020/08/06/vcf-express-hci-kit-promotions.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: https://www.vmware.com/products/hyper-converged-infrastructure.html.

VMware Platinum Portfolio Ende der Verfügbarkeit

VMware gab das Ende der Verfügbarkeit der Produkt-Editionen vSphere Platinum, Cloud Foundation Platinum und vCloud Suite Platinum bekannt. Mit Wirkung vom 2. April 2020 steht das Platinum-Portfolio nicht mehr zum Kauf zur Verfügung. VMware unterstützt die Komponenten der oben genannten Bundles weiterhin über die jeweils veröffentlichten Supportzeiträume, die Sie hier finden: https://www.vmware.com/content/dam/digitalmarketing/vmware/en/pdf/support/product-lifecycle-matrix.pdf?mid=31536&eid=CVMW2000023613295.

Weitere Informationen über das Ende der Verfügbarkeit des VMware Platinum-Portfolios finden Sie unter: https://kb.vmware.com/s/article/77536?mid=31536&eid=CVMW2000023613295.

VMware aktualisiert das per-CPU-Lizenzmodell

Mit Wirkung zum 2. April 2020 wird VMware sein per-CPU-Lizenzmodell aktualisieren, um sich enger an den Industriestandard für die Lizenzierung von Software auf Basis von CPU-Kernen als Hauptlizenzierungsmetrik anzupassen. Dies bedeutet, dass VMware das per-CPU-Lizenzmodell verwendet, während eine Lizenz für CPUs mit bis zu 32 physischen Kernen erforderlich ist. Vor dem 30. April 2020 haben Kunden, die VMware per-CPU-Softwarelizenzen erwerben, die auf einem physischen Server mit mehr als 32 Kernen pro CPU bereitgestellt werden sollen, Anspruch auf zusätzliche kostenlose per-CPU-Lizenzen, um die Kerne auf diesen CPUs abzudecken.
Weitere Informationen über das VMware per-CPU-Lizenzmodell finden Sie unter: https://www.vmware.com/company/news/updates/cpu-pricing-model-update-feb-2020.html?mid=30323&eid=CVMW2000023613295.

VMware Allgemeine Preisanpassungen

Am 2. März 2020 führte VMware einige Preiserhöhungen für eine begrenzte Anzahl von Angeboten ein, darunter eine Reihe von VMware Professional Services-Angeboten, wie z.B. VMware Technical Account Manager Services und Consulting Services. Ab dem 2. April 2020 werden die Preise für die VMware vRealize Suite und die zugehörigen Bundles (nur unbefristete Produkte) erhöht. Außerdem werden einige Kunden in Europa Preiserhöhungen aufgrund von Währungsschwankungen bei den meisten VMware SDDC-Lösungen erfahren.

VMware vRealize Automation Standard Edition Ende der Verfügbarkeit

VMware hat das Ende der Verfügbarkeit von VMware vRealize Automation Standard Edition mit Wirkung vom 2. Dezember 2019 angekündigt; es wird nicht mehr zum Kauf angeboten. VMware wird dieses Produkt bis zum 11. April 2022 weiter unterstützen. Die neuesten aktualisierten Daten finden Sie in der Product Lifecycle Matrix: https://www.vmware.com/content/dam/digitalmarketing/vmware/en/pdf/support/product-lifecycle-matrix.pdf.

VMware vSphere 6.0 erreicht Ende des allgemeinen Supports im März 2020

Das Ende des allgemeinen Supports für vSphere 6.0 ist der 12. März 2020. Dazu gehören auch die folgenden Releases:

  • vCenter Server 6.0,
  • vCenter Update Manager 6.0,
  • ESXi 6.0,
  • Site Recovery Manager 6.0 und 6.1,
  • vSAN 6.0, 6.1 und 6.2,
  • vSphere Data Protection 6.0 und 6.1 und
  • vSphere Replication 6.0 und 6.1.

Um das volle Maß an Support- und Abonnement-Services aufrechtzuerhalten, empfiehlt VMware ein Upgrade auf vSphere 6.5 oder vSphere 6.7. VMware hat den allgemeinen Support für vSphere 6.5 auf volle fünf Jahre ab dem Datum der Veröffentlichung verlängert, was bedeutet, dass der allgemeine Support für vSphere 6.5 am 15. November 2021 endet. Das Ende des allgemeinen Supportes für vSphere 6.7 wird ebenfalls am 15. November 2021 erfolgen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: https://kb.vmware.com/s/article/66977.

VMware vSphere Platinum verfügbar

VMware gab die Veröffentlichung von vSphere Platinum am 31. Oktober 2018 bekannt. VMware vSphere Platinum ist eine neue Version von vSphere, die erweiterte Sicherheitsfunktionen bietet, die vollständig in den Hypervisor integriert sind. Dieses neue Release kombiniert die branchenführenden Funktionen von vSphere mit VMware AppDefense und bietet speziell entwickelte VMs für sichere Anwendungen. VMware AppDefense ist in vSphere Platinum enthalten und bietet wichtige Funktionen zum Schutz von Anwendungen, die auf vSphere ausgeführt werden. AppDefense versteht den beabsichtigten Zustand und das beabsichtigte Verhalten einer Anwendung und überwacht dann die Änderungen an diesem beabsichtigten Zustand. Jede Veränderung gegenüber diesem „bekannt guten“ Zustand würde auf eine Bedrohung hindeuten. Diese Methode ermöglicht es der virtuellen Maschine, im „bekannt guten“ Zustand zu laufen, anstatt zu versuchen, Bedrohungen zu erkennen, die möglicherweise nicht zu einer bekannten Signatur passen.

VMware vSphere with Operations Management Enterprise Plus Ende der Verfügbarkeit

VMware hat das Ende der Verfügbarkeit des Bundles vSphere with Operations Management Enterprise Plus ab dem 01. Februar 2019 angekündigt. Nach diesem Datum können die entsprechenden Lizenzen – vSphere Enterprise Plus und vRealize Operations Standard – noch separat erworben werden. Wenn Sie derzeit einen aktiven Support and Subscription (SnS)-Wartungsvertrag haben, finden Sie im Folgenden einige Optionen, die je nach Geschäftsanforderung infrage kommen:

  • Bleiben Sie bei den aktuellen vSphere Enterprise Plus- und vRealize Operations Standard-Komponenten. VMware kündigt zum Zeitpunkt der Verlängerung einen nominalen Anstieg der SnS-Kosten an.
  • Upgrade Ihrer Komponenten auf eine höhere Edition: vSphere Enterprise Plus kann auf vSphere Platinum aufgerüstet werden. vRealize Operations Standard kann auf vRealize Operations Advanced oder vRealize Suite Standard aufgerüstet werden.

Wir weisen Sie auf die aktuellen VMware Upgrade Promotionen hin.