Microsoft Azure Arc ESUs für DR- und Entwicklungs-/Testumgebungen

Mit Wirkung vom 1. Oktober 2023 hat Microsoft eine Klausel in die Product Terms aufgenommen: Wenn ein Kunde Extended Security Updates (ESU) über Azure Arc aktiviert hat, darf er die Updates auf lizenzierten Disaster Recovery (DR) Servern und in Entwicklungs-/Testumgebungen verwenden.

 

Klausel der Produktbedingungen

Die Klausel in den Produktbedingungen besagt:

Disaster Recovery und Entwicklungs-/Testumgebungen

Der Kunde kann die durch Azure Arc ermöglichten erweiterten Sicherheitsupdates ohne zusätzliche Kosten auf die folgenden Betriebssystemumgebungen (Operating System Environments (OSE)) anwenden:

  • Die berechtigten Disaster Recovery OSEs des Kunden, die mit seinen zugrunde liegenden Softwarelizenzen verbunden sind.
  • Entwicklungs-, Test- und verwandte OSEs, die mit Microsoft Developer Edition-Lizenzen oder Visual Studio-Abonnements lizenziert sind.

 

Weitere Informationen

Die Klausel finden Sie in den Product Terms unter: https://www.microsoft.com/licensing/terms/productoffering/MicrosoftAzure/EAEAS#:~:text=Disaster%20Recovery%20und,Visual%20Studio%20Abonnements.

Informationen zur Softwarelizenzierung über MicrosoftLizenzprogramme finden Sie unter: https://www.schneider.im/de/software/microsoft/.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine kostenlose Expertenberatung zu Ihren spezifischen MicrosoftVereinbarungen wünschen, weitere Informationen benötigen oder ein Angebot anfordern möchten.

Artikel teilen

LIZENZ-BERATUNG

Jetzt Kostenlose Lizenzberatung von Experten sichern.

Single-Post-CTA-2