Microsoft Azure Cost Management Änderungen

Einführung von Azure Kubernetes Service (AKS) Cost Views

Seit dem 14. November 2023 ist die Vorschau von Azure Kubernetes Service (AKS) Cost Views verfügbar. Während das Shared Computing-Modell hervorragend für Kosteneinsparungen geeignet ist, stellt es eine Herausforderung dar, wenn es darum geht, einen Einblick in die granularen Kosten auf Basis der Kubernetes-Entitäten zu erhalten. An dieser Stelle kommt Cost Views ins Spiel. Cost Views bietet einen Einblick in die Kosten von Namespaces und aggregierte Ansichten von Assets innerhalb des Clusters und verbessert so die Kostenzuweisung und -optimierung. Um darauf zuzugreifen, besuchen Sie bitte die Cost Management Kostenanalyse im Azure Portal.

Microsoft-Azure-Cost-Management-Changes

 

Verbesserungen der Microsoft Cost Management Exporte

Microsoft hat Verbesserungen an den Exporten im Kostenmanagement vorgenommen und damit die Financial Operations (FinOps) -Praktiken gestrafft. Zu den Verbesserungen gehören:

  • Automatische Exporte von zusätzlichen kostenrelevanten Datensätzen: Die automatischen Exporte wurden für große Datensätze optimiert.
  • Export von zusätzlichen Datensätzen: Dazu gehören Preisblätter, Reservierungsempfehlungen und Nutzungsdetails im FinOps Open Cost and Usage Specification (FOCUS)-Format.
  • Verbesserte Benutzeroberfläche: Sie ermöglicht eine einfache Erstellung mehrerer Exporte, die selektive Wiederholung bestehender Aufträge und eine verbesserte Handhabung großer Datensätze.

 

Aktualisierungen der Azure Preisgestaltung

Azure führt mehrere Preisaktualisierungen für eine bessere Kostenabschätzung ein:

  • Azure Container Apps enthält jetzt den Savings Plan.
  • Zeitlich begrenzte Rabatte auf ausgewählte VM-Serien in Schweden und US West.
  • Der Azure-Preiskalkulator wurde um neue Dienste erweitert (Dev Box, Microsoft Playwright Testing, Azure AI Content Safety und Microsoft Graph Data Connect).
  • Updates für verschiedene Dienste, einschließlich Azure AI Speech, VMWare Solutions, Cosmos DB und mehr.

 

Neue Wege, in Azure Geld zu sparen

Entdecken Sie neue und aktualisierte Angebote zur Kostenoptimierung:

  • Azure Dedicated Host – Resize verfügbar: Mit der neuen “Resize”-Funktion von Azure Dedicated Host können Sie Ihren bestehenden Dedicated Host einfach auf eine neue Azure Dedicated Host SKU umstellen (z. B. von Dsv3-Type1 auf Dsv3-Type4).
  • Azure Bastion Developer – Öffentliche Vorschau: Bastion Developer ermöglicht es Nutzern, sichere Verbindungen zu jeweils einer einzelnen VM herzustellen, ohne dass zusätzliche Netzwerkkonfigurationen erforderlich sind oder öffentliche IPs auf VMs offengelegt werden müssen.
  • Azure compute reservations exchanges: Sie können Azure Compute-Reservierungen (einschließlich Azure Reserved Virtual Machine Instances, Azure Dedicated Host-Reservierungen und Azure App Services-Reservierungen) bis mindestens 1. Juli 2024 tauschen.

 

Weitere Informationen

Den vollständigen Artikel zur Ankündigung finden Sie unter: https://azure.microsoft.com/de-de/blog/microsoft-cost-management-updates-november-2023/.

Für die Produktseite von Microsoft Cost Management besuchen Sie bitte: https://azure.microsoft.com/de-de/products/cost-management/.

Unsere Herstellerseite von Microsoft finden Sie unter: www.schneider.im/de/software/microsoft.

Bitte kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Expertenberatung zu Ihren spezifischen Anforderungen an Microsoft Software und Online Services und fordern Sie noch heute ein Angebot an.

Artikel teilen

LIZENZ-BERATUNG

Jetzt Kostenlose Lizenzberatung von Experten sichern.