Microsoft Defender für IoT: Standortlizenzen

Seit dem 1. Juni 2023 stellt Microsoft Defender for IoT (Internet of Things) auf das Lizenzierungsmodell der Standortlizenzen (Site licenses) um. Das bisherige Azure-Konsummodell für diese Lösung ist für Neukunden nicht mehr erhältlich. Bestehende Kunden können wählen, ob sie zur standortbasierten Lizenzierung übergehen oder das Konsummodell beibehalten wollen. Dieses Lizenzierungsmodell ist auf Unternehmen zugeschnitten, die ihre OT (Operational Technology)-Ökosysteme absichern.

Microsoft Defender for IoT Site Licenses

 

Microsoft Defender für IoT: Was ist das?

Microsoft Defender für IoT unterstützt IoT-Geräte in Unternehmen und in der Industrie, einschließlich industrieller Kontrollsysteme (ICS) und Betriebstechnologie (OT). Diese Geräte können mit passiver, agentenloser Überwachung oder mit einem Agenten gesichert werden, wenn der Gerätehersteller diesen in das Produkt integriert.

 

Standortlizenzen: Was sind sie?

Standortlizenzen sind für physische Standorte wie Bürogebäude, Krankenhäuser, Bohrinseln und ähnliche Standorte bestimmt. Die abgestufte Struktur bietet Vielseitigkeit je nach Anzahl der Geräte: Extra Small (bis zu 100 Geräte), Small (bis zu 250 Geräte), Medium (bis zu 500 Geräte), Large (bis zu 1.000 Geräte) und Extra Large (bis zu 5.000 Geräte).

 

Standortlizenzen: Preisgestaltung

Unternehmen haben die Möglichkeit, Jahreslizenzen zu Standardpreisen zu erwerben, die sich nach der höchsten Anzahl der zu schützenden OT-Geräte pro Standort richten. Die Preise sind für jede Standortkategorie einheitlich und werden nicht anteilig nach der Anzahl der Geräte berechnet. Die Einstufung in eine Standortkategorie hängt von der Obergrenze der pro Standort zulässigen Geräte ab.

 

Standortlizenzen: Beschaffung und Verwaltung

Kunden können diese Standortlizenzen über das Microsoft 365 Admin-Portal erwerben und verwalten und sie anschließend in ein Azure-Abonnement im Azure Management Portal integrieren. Diese strategische Änderung zielt darauf ab, die Lizenzierung zu rationalisieren und den Schutz für IoT-Umgebungen auf eine maßgeschneiderte und effiziente Weise zu verbessern.

 

Weitere Informationen

Die Ankündigung von Standortlizenzen für Microsoft Defender for IoT finden Sie unter: https://techcommunity.microsoft.com/t5/microsoft-defender-for-iot-blog/microsoft-defender-for-iot-moves-to-site-based-licensing-for/ba-p/3843302.

Informationen zum Erwerb und zur Verwaltung der Lizenz finden Sie unter: https://learn.microsoft.com/de-de/azure/defender-for-iot/organizations/how-to-manage-subscriptions.

Nützliche Informationen zur Softwarelizenzierung über Microsoft-Lizenzprogramme finden Sie unter: https://www.schneider.im/de/software/microsoft/.

Bitte kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Expertenberatung zu Ihren spezifischen Microsoft-Vereinbarungen und um ein Angebot anzufordern.

Artikel teilen

LIZENZ-BERATUNG

Jetzt Kostenlose Lizenzberatung von Experten sichern.