Microsoft 365 F1 Benutzerpostfach-Nutzungsrechte

Mit Gültigkeit ab September 2020 beinhaltet Microsoft 365 F1 keine Rechte an einem Microsoft Exchange-Postfach. Um eine vollständige Microsoft Teams-Erfahrung zu ermöglichen, können Microsoft 365 F1-Lizenzen mit einer zusätzlichen Microsoft Exchange Online Kiosk (K1)-Lizenz geliefert werden. Obwohl die Microsoft Exchange Online K1-Lizenz dem Benutzer ein Postfach bereitstellt, sind Microsoft 365 F1-Benutzer nicht berechtigt, das Postfach zu nutzen. Microsoft empfiehlt, Microsoft Outlook im Web über folgende Schritte zu deaktivieren: https://docs.microsoft.com/de-de/exchange/recipients-in-exchange-online/manage-user-mailboxes/enable-or-disable-outlook-web-app und betroffene Benutzer aufzufordern, nicht über andere Methoden auf das Microsoft Exchange-Postfach zuzugreifen.

Weitere Informationen zu den Nutzungsrechten für das Microsoft 365 F1-Benutzerpostfach finden Sie in den Microsoft-Produktbedingungen hier: http://www.microsoftvolumelicensing.com/Downloader.aspx?documenttype=PT&lang=German.

Microsoft 365 Compliance Änderungen

Ab dem 1. April 2020 ändern sich die Microsoft 365 Compliance-Bedingungen. Die bisherigen Komponenten Microsoft Office 365 Advanced Compliance und Microsoft Azure Information Protection Premium Plan 2 werden durch drei neue, kleinere Suites ersetzt:
– Microsoft E5 eDiscovery and Audit
– Microsoft E5 Information Protection and Governance
– Microsoft E5 Insider Risk Management
Diese Suites fügen einige neue Funktionen hinzu und können zu jeder Microsoft 365, Microsoft Office 365, Microsoft Exchange Online, Microsoft SharePoint Online oder OneDrive for Business Plan-Lizenz hinzugefügt werden.
Weitere Informationen über Änderungen der Microsoft 365 Compliance finden Sie unter: https://docs.microsoft.com/en-us/office365/servicedescriptions/microsoft-365-service-descriptions/microsoft-365-tenantlevel-services-licensing-guidance/microsoft-365-security-compliance-licensing-guidance.

Microsoft 365 E3 Unattended-Lizenz verfügbar

Die Microsoft 365 E3 Unattended-Lizenz ermöglicht die Nutzung von Office-Anwendungen mit Dienst- oder anderen Nichtbenutzerkonten, wie es bei der Ausführung von Automatisierungsprozessen typisch ist. Microsoft empfiehlt nach wie vor, dass Automatisierungsprozesse nach Möglichkeit Produkt-APIs wie Microsoft Graph nutzen sollten. Diese neue Lizenz kann jedoch eine neue Option für die Arbeit mit Produktivitätsdaten und -werkzeugen bieten.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://developer.microsoft.com/en-us/office/blogs/new-licensing-options-for-microsoft-365-for-unattended-scenarios/ 

Microsoft 365 neues Einstiegslevel für Firstline-Mitarbeiter verfügbar

Mit Wirkung zum 1. April 2020 hat Microsoft einen neuen Microsoft 365 F1-Plan eingeführt. Er hat einen wettbewerbsfähigen Monatspreis pro Benutzer und ersetzt den alten Microsoft 365 F1-Plan, der in Microsoft 365 F3 umbenannt wurde. Daher wurden alle Benutzer von Microsoft 365 F1 bis zum 31. März 2020 auf Microsoft 365 F3 umgestellt. Alle treuen und neuen Microsoft 365 F3-Benutzer erhalten zusätzliche Vorteile, mit zusätzlichen Funktionen, leistungsstarken Automatisierungsfunktionen durch die Microsoft Power Platform, den Microsoft Planner, Microsoft Enterprise Mobility + Security (EMS) E3 und vorteilhafte neue Produktbedingungen.

Weitere Informationen über die Ankündigung des neuen Microsoft 365 F1 Einstiegslevels für Firstline-Mitarbeiter finden Sie unter: https://www.microsoft.com/en-us/licensing/news/m365-firstline-workers.

Microsoft 365 Änderung der Produktnamen für kleine und mittlere Unternehmen

Microsoft hat angekündigt, dass mit Wirkung vom 21. April 2020 die folgenden Produkte für kleine und mittlere Unternehmen umbenannt werden. Es handelt sich dabei nur um eine Änderung des Produktnamens, und es gibt zu diesem Zeitpunkt keine Änderungen der Preise oder Funktionen.

Produktnamen vor 2020-04-21 Produktnamen nach 2020-04-21
Office 365 Business Essentials Microsoft 365 Business Basic
Office 365 Business Premium Microsoft 365 Business Standard
Microsoft 365 Business Microsoft 365 Business Premium
Office 365 Business und Office 365 ProPlus Microsoft 365 Apps

Wo nötig, wird Microsoft die Bezeichnungen „for business“ und „for enterprise“ verwenden, um zwischen den beiden zu unterscheiden.

Weitere Informationen zu den Namensänderungen der Microsoft 365 Produkte für kleine und mittlere Unternehmen finden Sie unter: https://www.microsoft.com/en-us/microsoft-365/blog/2020/03/30/new-microsoft-365-offerings-small-and-medium-sized-businesses/.

Microsoft 365 Business Promotion

Bis zum 30. Juni 2020 bietet Microsoft eine Microsoft 365 Business Promotion für berechtigte Kunden an: 20% Rabatt auf das erste Jahr des Microsoft 365 Business-Abonnements (für bis zu 300 Lizenzen), wenn Sie es über SCHNEIDER IT MANAGEMENT als Ihren Cloud Solution Provider (CSP) erwerben.

Details zum Angebot:

  • Das Angebot ist nur im CSP Programm verfügbar.
  • Produkt: Microsoft 365 Business (für bis zu 300 Lizenzen) mit jährlicher Bindung.
  • Berechtigte Kunden: neue oder bestehende Kunden.

Microsoft Windows Virtual Desktop Access (VDA) Add-on für Microsoft 365 E3 und E5 verfügbar

Microsoft gab bekannt, dass Microsoft mit Wirkung zum 1. Dezember 2019 das Windows Virtual Desktop Access (VDA) Add-on für Microsoft 365 E3 und E5 veröffentlichen wird.

Das VDA-Add-on ermöglicht Microsoft 365 E3- und E5-Benutzern den Zugriff auf die Windows Enterprise Virtual Desktop Infrastructure (VDI) auf dedizierten Servern, wenn diese Benutzer kein primäres Gerät mit einem Qualifying Operating System (QOS), wie beispielsweise Windows Pro, haben.

Microsoft Defender Advanced Threat Protection (MDATP) verfügbar

Microsoft gab bekannt, dass Microsoft mit Wirkung zum 1. Dezember 2019 den Microsoft Defender Advanced Threat Protection (MDATP) für Nicht-Windows-Geräte anbieten wird.

Microsoft Defender ATP ermöglicht es Kunden, ihre Nicht-Windows-Geräte zu schützen und fortgeschrittene Angriffe zu erkennen und darauf zu reagieren, während gleichzeitig ein zentralisiertes „Single Pane of Glass“-Erlebnis erhalten bleibt. Sie können MDATP nutzen, indem Sie eines der folgenden Angebote erwerben:

  • Microsoft 365 E5 (vorhanden).
  • Microsoft 365 E5 Security (vorhanden).
  • Neues eigenständiges Microsoft Defender ATP für plattformübergreifende Geräte, das nur für Benutzer mit primären Nicht-Windows-Geräten erhältlich sein wird. Die Benutzeroberfläche bietet ähnliche Erfahrungen wie die, die Kunden heute auf Windows 10-Geräten haben.

Weitere Informationen zu Microsoft Defender ATP finden Sie unter: https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-365/windows/microsoft-defender-atp?ocid=cx-blog-mmpc

Microsoft Planner verfügbar in Microsoft 365 F1 & Office 365 F1

Microsoft Planner wurde zu den Microsoft 365 F1 und Office 365 F1 Plänen (commercial und government) mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 hinzugefügt. Die Microsoft Planner Funktionen sind identisch mit denen in den übergeordneten Plänen. Die Funktionalität wird automatisch zu den bestehenden Plänen hinzugefügt, es besteht kein Handlungsbedarf.

Die vollständige Microsoft-Ankündigung finden Sie unter: https://techcommunity.microsoft.com/t5/Planner-Blog/Planner-is-coming-to-all-F1-commercial-plans-and-government/ba-p/835468.

Für weitere Informationen über Microsoft Planner im Allgemeinen besuchen Sie bitte: https://products.office.com/de-de/business/task-management-software.

Microsoft FSLogix Lizenzierung

Microsoft hat die öffentliche Vorschau von Microsoft Windows Virtual Desktop angekündigt. Jetzt können alle Kunden auf diesen Service zugreifen, der eine vereinfachte Verwaltung, ein Multi-Session-Windows 10-Erlebnis, Optimierungen für Office 365 ProPlus und Unterstützung für Windows Server Remote Desktop Services (RDS) Desktops und Anwendungen bietet. Mit Windows Virtual Desktop können Sie Ihre Windows-Desktops und -Anwendungen in wenigen Minuten auf Azure bereitstellen und skalieren und genießen integrierte Sicherheit.

Microsoft FSLogix Lizenzierung weiterlesen